“Tout est grand en 2019!”

Alljährlich im April trifft sich im Bordeaux die Fachwelt um vor Ort die Fassproben vorjährigen Bordeauxweine zu verkosten, zu bewerten und zu kommentieren. Kurz darauf beginnt der Handel und es erfolgen die Preisausgaben der einzelnen Häuser.

Dieses Jahr ist alles anders und erzwingt ein lange fälliges Umdenken. Die Aussichten für das Bordeaux sind nicht rosig. Und so waren tiefere Ausgabepreise zu erwarten.

Dabei hätten die Bordelaiser allen Grund zur Freude. Denn der Jahrgang 2019 verspricht ein exzellenter zu werden. Er soll die Reife und Konzentration des 2018ers und die Frische des 2015ers besitzen. Ein klassischer Bordeaux-Stil, der sowohl Zugänglichkeit als auch Alterungspotenzial verspricht. Viele Kellermeister vergleichen ihn aber auch mit 2010 und 2016. Die Weine seien auf traditionelle Weise „modern“, häufig erwähnt werden die präzisen Tannine.

Wir konnten uns von einigen uns zugeschickten Proben selbst davon überzeugen und stimmen zu. Endlich wieder, exzellente Weine aus dem Bordeaux zu vernünftigeren Preisen. Und so machte das Château Pontet Canet den Anfang mit einem nie dagewesenen tiefen Preis. Und nach seinem durchschlagenden Erfolg hat sich ein weiterer Protagonist des biodynamischen Anbaus dazu entschlossen die Bordeaux-En-Primeur-2019 zu eröffnen. Das Château Palmer senkt den Ausgabepreis um 30%! Das könnte für Palmer-Fans ein Superkauf werden.

Wir zitieren den dieses Jahr verstorbenen Denis Durantou von L’Eglise Clinet, denn 2019 war der letzte Jahrgang seiner beeindruckenden Karriere: „Es gab Wasser, als es von Juli bis September erforderlich war, eine rasche Blüte, kühle Nächte, einen Farbwechsel, der je nach Rebsorte variierte, insgesamt jedoch homogen war und es gab eine Lese unter sehr trockenen Bedingungen. Alles ist grossartig aus dem Jahr 2019!“

Bitte beachten Sie, dass erst durch die Zusendung der Originalrechnung per E-Mail/Post/Fax die Bestellung als definitiv bestätigt gilt.

Die Bestellung von *limitierten Weinen ist nur auf Anfrage und in Kombination mit einer ausgewogenen Bestellung verfügbar. Die Zuteilung von limitierten Weinen erfolgt zum gleichen Gegenwert wie von nicht limitieren Bordeaux 2019 En Primeur.

Sie wünschen eine persönliche Beratung oder haben Fragen?

Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail auf info@lucullus.ch oder rufen Sie uns an 041 240 70 72.

ONLINE BESTELLEN

*Limitierte Weine können nur telefonisch bestellt werden.
Weine ohne Preisangabe sind noch nicht releast worden.
Möchten Sie informiert werden, sobald der Wein verfügbar ist?
Dann klicken Sie auf das „Primeur-2019-Icon“ hinter dem gewünschten Wein und lassen Sie sich benachrichtigen.

E-MAIL-BESTELLUNG

Wunsch-/Bestell-Formular (Excel) ausfüllen und einschicken an: info@lucullus.ch

Unsere Verkaufsbedingungen Bordeaux En Primeur 2019

Angebot unverbindlich – solange der Vorrat reicht.

Die Bestellung von limitierten Weinen ist nur in Kombination mit einer ausgewogenen Bestellung verfügbar. Die Zuteilung von limitierten Weinen erfolgt zum gleichen Gegenwert wie von nicht limitieren Bordeaux 2019 En Primeur.

Bitte beachten Sie, dass erst durch die Zusendung der Originalrechnung per E-Mail/Post/Fax die Bestellung als definitiv bestätigt gilt.

Auf Wunsch erstellen wir Ihnen gerne ein Angebot für nicht geführte Weine.

Preise

Die angegebenen Preise verstehen sich rein netto in Schweizerfranken, zuzüglich 7,7% MwSt, abgeholt in Stans. Preisänderungen, -irrtümer und Zwischenverkauf bleiben vorbehalten.

Zahlung

Nach Bestelleingang/Auftragserteilung erhalten Sie von uns eine Rechnung, die wir Sie bitten, innert
30 Tagen bei uns eintreffend zu begleichen. Erst nach vollständigem Zahlungseingang ist Ihr Primeurkauf rechtsgültig. Mit Bestellung der Ware anerkennt der Käufer auch die Bezahlung des Kaufpreises im Voraus, und zwar im Sinne einer Vorauskaufspreiszahlung, so dass der Verkäufer berechtigt ist, die Kaufpreisforderung nach Ablauf der Zahlungsfrist gegen den Besteller betreibungsrechtlich oder auf dem gerichtlichen Weg vor Auslieferung der Ware einzutreiben. Bei verspäteter Bezahlung ist ein Verzugszins von 1 Prozent pro Monat ab Fälligkeitsdatum und auf den offenen Rechnungsbetrag geschuldet.

Bestelleinheiten

Unser Angebot versteht sich:

bei 75-cl: 6er- und 12er Originalgebinde.

bei 37,5 cl: 12er- und 24er Originalgebinde.

bei 150 cl: 3er und 6er Originalgebinde.

Kein Einzelflaschenverkauf.

Preis-Aufschläge für Sonderformate

Halbe Flaschen (37,5 cl) in 12er-OHK: CHF 1.50/Fl. (CHF 18.-/OHK)

Halbe Flaschen (37,5 cl) in 24er-OHK: CHF 1.50/Fl. (CHF 36.-/OHK)

Magnum (150 cl) in 3er-OHK: CHF 3.00/Fl. (CHF 9.-/OHK)

Magnum (150 cl) in 6er-OHK: CHF 2.50/Fl. (CHF 15.-/OHK)

Doppelmagnum (300 cl) in 1er-OHK: CHF 40.-/Fl. (CHF 40.-/OHK)

Doppelmagnum (300 cl) in 3er-OHK: CHF 37.-/Fl. (CHF 111.-/OHK)

Impériale (600 cl): CHF 52.-/Fl. (CHF 52.-/OHK)

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für andere Flaschengrössen und andere Originalgebinde.

Lieferung

Die Auslieferung der Primeurweine 2019 erfolgt je nach Auslieferung durch das Château bis ungefähr
Mitte 2022. Sie werden vor dem Versand darüber informiert.

Sollte ein Château der Lieferung nicht nachkommen können, verpflichtet sich die Lucullus SA zur Rückerstattung des Rechnungsbetrags, nicht aber zum Realersatz. Lieferung ins Ausland auf Anfrage.

Für Transportkosten verrechnen wir in Schweizerfranken, zuzüglich 7,7 % MwSt:

6 – 36 Fl.: CHF 20.- je 12 Fl. | 37 – 72 Fl.: pauschal CHF 60.- | 73 – 180 Fl.: pauschal CHF 85.- | 181 – 480 Fl., resp. pro Palette pauschal: CHF 105.-

Jugendschutz

Mit der Bestellung bestätigt der Käufer, dass er volljährig ist. Wir verkaufen keinen Wein an unter 16-Jährige und keine Spirituosen an unter 18-Jährige.